Mobilität

Going Underground

München wächst rasant. Immer mehr Menschen leben hier, immer mehr Menschen sind hier unterwegs. Für mich heißt das in der Konsequenz: wir müssen die Münchnerinnen und Münchner in ihrer Mobilität massiv unterstützen – egal, ob es sich um Radfahrer, ÖPNV-Nutzer oder Autofahrer handelt. Eine verkehrspolitische Klientelpolitik wäre nicht nur ungerecht, wir können sie uns in einer Stadt, deren Einwohnerzahl kontinuierlich steigt, auch schlicht und einfach nicht leisten.

Deshalb haben wir im Münchner Stadtrat seit 2014 die Mittel für den Ausbau des Radwegenetzes massiv erhöht. Schwarz-rot investiert mehr in den Radverkehr als es rot-grün je getan hat.

Mit der entschlossenen Förderung der E-Mobilität und dem Bau von Autotunneln (wie zum Beispiel dem unter dem Englischen Garten und an der Landshuter Allee) versuchen wir, die Schadstoff- und Lärmbelastung des Autoverkehrs so weit wie möglich zu reduzieren und den Verkehr flüssig zu halten.

Seit 2014 nehmen wir wieder den Ausbau des Münchner U-Bahnnetzes beherzt in Angriff. Unter rot-grün wurde in den Jahren davor wertvolle Zeit verschenkt. Die Verlängerung der U5 nach Pasing und Freiham ist bereits beschlossen, ebenso die Planung für die Innenstadtlinie U9. Weitere Projekte müssen folgen. Ich wünsche mir für München eine U-Bahn- Aufbruchsstimmung, vergleichbar mit der Zeit rund um die Olympischen Spiele 1972.

Ihre Meinung

Sie haben Erfahrungen, Fragen oder einen Diskussionbeitrag, den Sie mir mitteilen möchten? Ich freue mich über Ihre Nachricht!

Kontakt aufnehmen instagram